Jorkisch-Azubis 2013 Berufsstart bei Jorkisch in Daldorf (v. r.): Yannick Utke (17 Jahre) und Daniel Beyer (21 Jahre).

01.08.2013

Holz mit Zukunft

Ausbildungsstart bei Jorkisch in Daldorf

Daldorf. Berufsstart beim Holzimporteur und Holzgroßhändler Jorkisch – das Ausbildungsjahr 2013 beginnt! Aktuell werden zwei weitere junge Erwachsene in Daldorf ihre Berufe "in Sachen Holz und mehr" erlernen. Verkauf und Lager, Holz und Natur, Logistik und Kalkulation – dort liegen die zukünftigen Schwerpunkte der zwei neuen "Holzwürmer" Yannick Utke und Daniel Beyer. Jorkisch bietet beiden einen abgestimmten Berufseinstieg – stets mit einer bewährten Mischung aus viel betreuter Praxis und ergänzender Theorie. Auch im Holzhandel gilt es, dem drohenden Fachkräftemangel engagiert und aktiv entgegenzuwirken, das ist dem Daldorfer Unternehmen ein wichtiges Anliegen.

Aktuell werden 11 junge Damen und Herren bei Jorkisch in verschiedenen Berufen ausgebildet. "Auch wenn gut ausbildungsfähige Schulabgänger durch den demographischen Wandel an Anzahl weniger werden, schaffen wir es bisher noch ganz gut, für den eigenen Fachkräftenachwuchs ausreichend geeignetes Personal zu finden – die Zeiten werden aber schwieriger", bilanzierte Inhaber Bernd Jorkisch.

Yannick Utke (Wahlstedt) und Daniel Beyer (Bad Segeberg) starten die Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik bzw. zum Groß- und Außenhandelskaufmann. Daniel kennt das Unternehmen als Kunde schon von Kindesbeinen an, beginnt – bereits mit einer guten Ausbildung zum Reiseverkehrskaufmann im Gepäck – zuerst in der Abteilung "Fachmarkt". Yannick schnuppert nach seinem erfolgreichen Realschul-Abschluss passend zum Ausbildungsschwerpunkt Logistik zuerst die frische Holzluft auf dem weitläufigen Lagergelände in Daldorf.

Jorkisch ist stolz auf seine erfolgreichen Auszubildenden der Vergangenheit, sagte der Geschäftsführer Bernd Jorkisch und sieht das Engagement in Sachen Ausbildung letztlich als immens wichtigen Baustein, um dem Fachkräftemangel der Zukunft zu begegnen. Engagierte Absolventen finden immer wieder "Ihren Platz" im Unternehmen oder streben im Nachgang der Ausbildung ein Studium an.