Nach dem Spatenstich: (v.l.) Direktor Tim Scherer (Landesforsten SH) und E. Rabius (Staatssekretär des Umweltamtes) setzen zur Feier weitere Pflanzen. Foto: Bühring

03.05.2012

Großes entsteht für kleine Herzen

Kinder Herz-Wald Daldorf wächst mit Jorkisch-Unterstützung

Das Herz und der Baum – beides steht sinnbildlich für "Leben". Die Stiftung Kinderherz und der Erlebniswald Trappenkamp verknüpfen diese Bilder und setzen eine außergewöhnliche Aktion um: Direkt neben dem Erlebniswald in Daldorf wächst nun ein ca. 1 ha großer Wald – geformt als riesiges Herz. Es ist der KinderHerz-Wald Daldorf.

360 Paten haben sich schon gefunden, auch Jorkisch ist mit dabei und lässt das grüne Herz wachsen. Durch diese Aktion soll dem Kinderherzzentrum Schleswig-Holstein unter anderem eine sogenannte Baby-Spule im Wert von über 50.000 Euro finanziert werden. Die Spule dient zur schonenden Untersuchung der nur walnussgroßen Säuglingsherzen mittels Magnet-Resonanz-Tomografie. "Es ist hier der dritte Herzwald in Schleswig-Holstein", erklärte der Staatssekretär des Umweltamtes, E. Rabius, bei der Einweihungsveranstaltung Ende März. "Wir möchten hier noch mehr Wald schaffen und mit gutem Beispiel voran gehen", konstatiert Direktor Tim Scherer von den Landesforsten SH. So spendet das Land die Bäume besonders gern, bis über 10.000 Bäume sollen es hier mal werden. Die Vorstandsvorsitzende der Stiftung Kinderherz Sylvia Paul kann sich darüber nur freuen, bedankte sich für die Möglichkeit, in Daldorf einen weiteren Wald für herzkranke Kinder entstehen zu lassen.

Schirmherr der Initialveranstaltung im KinderHerz-Wald Daldorf war Bergsteiger Stefan Glowacz. "Mit einem Herzfehler aufzuwachsen ist eine schwere Aufgabe und ein Abenteuer, genau wie eine steile Wand herauf zu klettern", erklärte der Extremsportler seine Motivation. Seine Passion zeigte der Bayer den vielen Besuchern mit einer Kletterpartie in einem nahen Baum. Die Herzwald-Idee will er jetzt auch in seiner Heimat publik machen. Den KinderHerz-Wald Daldorf eröffnete er mit der Enthüllung eines großen Holzherzes, es dient zukünftig als Paten-Tafel für den Herzwald. Als sogenannte "Baumgruppenpaten" werden zum Start unter anderem der Daldorfer Bürgermeister Marsen und Holzhändler Jorkisch genannt. Auch sie können einen Beitrag leisten und mit einer Baumpatenschaft direkt den herzkranken Kindern helfen. Jeden Tag werden in Deutschland ca. 19 Kinder mit einem Herzfehler geboren. Dieser Wald hilft helfen. Schon für 20 € kann jeder Baumpate werden: www.herzwald.de. Mehr Infos zur Stiftung KinderHerz? Besuchen Sie www.stiftung-kinderherz.de. Die Stiftung KinderHerz ist eine gemeinnützige Stiftung.