16.05.2012

Besuch von Ministerin Dr. Juliane Rumpf

Treffpunkt Holzaktionstag

Trubel und Prominenz am Jorkisch-Stand im Erlebniswald: Zu den Holzaktionstagen zieht es auch immer wieder die Vertreter aus der Politik, so ein Rundgang durch das bunte Treiben ist bekanntlich beste Unterhaltung. Es war ein großes Fest am ersten Maiwochenende 2012, mit der Schirmherrin – Schleswig-Holsteins Umweltministerin Dr. Juliane Rumpf – genossen insgesamt über 16.000 große und kleine Besucher die 4. Holzaktionstage.

Publikumswirksam waren viele Aktionen, besonderes Interesse findet stets die moderne Technik. So auch mitten drin an der über 200 qm großen Jorkisch-Präsenz. Bernd Jorkisch begleitete die interessierte Schirmherrin beim Rundgang. Angekommen am eigenen Stand stellte er den VIP-Besuchern dann zum Beispiel thermisch behandeltes Holz in Form eines exklusiven Terrassenparketts vor. Nicht nur beim Holzaktionstag ein "Outdoor-Highlight"! Dieses Hightech-Material  ist ein "designtes" Holz für gehobene Ansprüche, dimensionsstabil, fein satiniert und – der Sommer wird kommen – barfuß fühlbar unterschiedlich profiliert. Ökologisch, ästhetisch und sehr langlebig – so ein heimisches Naturmaterial ist absolut "Firstclass"! Die schleswig-holsteinische Ministerin für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume, Frau Dr. Juliane Rumpf, zeigte sich begeistert: "Es ist sehr interessant – hier anlässlich des Holzaktionstages – in Sachen Holz innovative Produkte und gleichzeitig die Historie dieses nachwachsenden Rohstoffes zu erleben.“

Mehr Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter www.holzaktionstag.de.


Bild: Fachgespräch am Jorkisch-Messestand: (v.l.) Bernd Jorkisch, Claus-Peter Dieck (stellvertretender Landrat Kreis Segeberg), Dr. rer. nat. Christel Happach-Kasan (Landesvorsitzende der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald SDW), Johann Böhling (Landesforstverwaltung, MLUR-SH), Dr. Juliane Rumpf (Ministerin für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume), Hans-Jürgen Sturies (Landwirtschaftskammer SH). Die Besucher zeigten besonders beim Thema Thermoholz großes Interesse (Foto: Seiler)