Kooperation besiegelt. B.Jorkisch und D.Zemlin.

09.11.2009

Kooperation zwischen Jorkisch und Firstwood

Daldorf/Premnitz. Der Holzgroßhändler Jorkisch und der Thermoholz-Hersteller Firstwood GmbH schließen eine strategische Kooperation für das Marktsegment „Holz für die Aussenverwendung“. Firstwood produziert und Jorkisch vermarktet das thermisch veredelte Material exklusiv an den Holz- und Baustoffhandel. Diese besondere Partnerschaft gilt für Skandinavien und den deutschsprachigen Raum.

Damit engagiert sich das Daldorfer Unternehmen, gleichzeitig auch Lieferant von Vorprodukten an Firstwood, aktiv für wärmebehandeltes Premium-Holz. Dies gilt als vielversprechend: Die Firstwood-Produktideen überzeugen durch innovative Produktionstechnik, interessanter Optik, beeindruckende Haltbarkeit und höchsten ökologischen Anspruch.

„Vertriebsnetz und die ausgefeilte Logistik der „Holz im Garten“ - Profis von Jorkisch passen ideal zu unserem Anspruch betreffend Leistung und Service. Gemeinsam stehen wir vor einer sehr erfolgreichen Markterschließung“ , konstatiert Detlef Zemlin, geschäftsführender Gesellschafter der Firstwood GmbH. „Allessamt entscheidende Faktoren für die vereinbarte Kooperation zwischen Jorkisch und Firstwood.“ Der Premium-Thermoholz-Hersteller aus Brandenburg investierte mit 7,4 Mio. € in den neu errichteten Industriebetrieb. Verschiedene Holzarten werden dort für Anwendungen in Park und Garten, Haus und Heim durch den Einsatz einer führenden Wärmebehandlungstechnik aus Finnland  auf ökologisch unbedenkliche Weise haltbar macht.   

Zukunft trifft Qualität – Firstwood-Thermoholz von Joda ist ein attraktives Geschäftsfeld für den Holzhandel. Derzeit wird ein Vertriebsmodell konzipiert, von dem ausgesuchte Jorkisch-Handelspartner profitieren werden. „Durch die Zusammenarbeit zwischen den beiden Unternehmen öffnet sich ein Vertriebskanal für Firstwood, in welchem Jorkisch bereits hohe Kompetenz entwickelt hat und großes Vertrauen genießt“, sagt Dr. Mario Hölscher, Prokurist der Jorkisch GmbH & Co. KG. „Synergien in den Bereichen Technik, Markt und Logistik bilden zusammen ein solides Fundament für eine langfristig angelegte, erfolgreiche  Partnerschaft.“

Eine eindeutige Fachhandelsorientierung und gleiche Ziele im Kontext Qualität, Service und Ökologie beider Häuser fixierten sich in einem zukunftsweisenden Kooperationsvertrag. „Am Anfang steht die Idee, am Ende bestätigt der Erfolg unsere gemeinsame Initiative“, so Detlef Zemlin und Dr. Mario Hölscher.